Unsere WG ist kein Gewerbe!

Liebe Alle,

wir möchten Euch auf die Machenschaften der Wiener BerlinWert Immobilien in der Fuldastraße 40 hinweisen und dokumentieren gerne den Aufruf unserer Nachbar*innen. Bitte unterstützt die Bewohner*innen im Kampf gegen ihre Kündigung und kommt zu ihrem Prozess am Donnerstag um 11:45 Uhr im Landgericht Berlin:

Mit diesem kleinen Beitrag möchten wir auf ein weiteres Beispiel in der immer schneller drehenden Spirale aus Aufwertung, Verdrängung und Immobilienspekulation aufmerksam machen, die derzeit in Nordneukölln und berlinweit tobt und das Recht auf Wohnraum untergräbt.

Das Haus, um das es geht, befindet sich in der Fuldastraße 40 und besteht aus Vorder/Hinterhaus, Seitenflügel und Fabrikgebäude. Im Oktober 2013 wurde es an die Firma BerlinWert Immobilien GmbH mit Hauptsitz in Wien verkauft, die sogleich ankündigte, die bestehenden Mietwohnungen in Eigentumswohnungen umzuwandeln und gewinnbringend zu verkaufen.

Wenige Monate zuvor hatte der bisherige Eigentümer einigen BewohnerInnen der ehemaligen Fabrik bei einem persönlichen Treffen einen Gewerbemietvertrag untergeschoben. Dazu muss man wissen, dass bis dahin zum Alteigentümer ein sehr gutes Verhältnis bestand und die MieterInnen ihm vertrauten.

Die BerlinWert Immobilien GmbH machte sich die Umwandlung in Gewerbemietverträge zunutze und kündigte allen GewerbemieterInnen sofort. Um auch die übrigen MieterInnen zum Auszug zu drängen (leere Wohnungen lassen sich leichter und teurer verkaufen), engagierte sie die Entmietungsfirma Spreeboard (später Theobald Immobilien), die den Mietparteien Auszugsprämien in unterschiedlicher Höhe anbot. Diese Firma ließ sofort durchblicken, dass sich die AltmieterInnen nach erfolgten Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen die Wohnungen ohnehin nicht mehr leisten könnten.

Der größte Teil der MieterInnen ist bisher ausgezogen. Viele haben den Deal angenommen bzw. sind dazu gedrängt worden. Etliche jedoch wollen weiterhin in der Fuldastraße 40 bleiben und sich dabei gegenseitig unterstützen und dem Druck der Gentrifizierung nicht nachgeben.

Die WG mit dem oben bereits erwähnten Gewerbemietvertrag soll nun vor die Tür gesetzt werden. Die Firma BerlinWert GmbH versucht nun, die MieterInnen per Gerichtsentscheid vor die Tür zu setzen und notfalls zwangsräumen zu lassen.

Das lassen wir uns nicht gefallen! Lasst uns gemeinsam unsere Unterstützung und Solidarität zeigen, Verdrängung geht uns alle an!
Zwangsräumung? Niemals!
Eigentümer kommen und gehn, Fulda40 bleibt bestehn!

Der Prozess findet am Donnerstag, 18.12.2014 und 11:45 Uhr im Landgericht Berlin | Tegeler Weg 17-21, 10589 Berlin | Saal I/151 statt.
Kommt alle!

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: